Neuigkeiten

Info des Gesamtvereins

Beim letzten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd in Villingen-Schwenningen verteidigte der PSV Reutlingen den vierten Platz aus dem dritten Wettkampftag und schließt die Hallensaison 2015/16 erfolgreich ab. Bereits nach den ersten drei Matches war der Klassenerhalt gesichert und kurzfristig flimmerte ein Silberstreif am Horizont für die Rückkehr in die 1. Bundesliga Süd.

 Von links: Sven Anderseck, Diamantis Kokkinos und Sven Giesa.

Aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalls, reiste die Mannschaft der Sportschützen zu dritt zum letzten Wettkampftag der 2. Bundesliga an. Trotz erschwerter Bedienungen, da ein Wechsel der Schützen nicht möglich war, kämpften die Schützen Sven Giesa, Sascha Anderseck und Diamantis Kokkinos und hielten die Moral in der Mannschaft hoch.  In der ersten Begegnung traf das Trio auf den direkten Konkurrenten SGi Ditzingen, welche nur knapp hinter den Reutlingern lagen.  In einem knappen Match gewann die Mannschaft des PSV Reutlingen mit 4:6 Satzpunkten und bekam Aufwind für die folgenden Kämpfe.  Das zweite Match gegen den Absteiger den 2.Bundesliga Süd, SSV Otterstadt, gewann die Mannschaft mit 1:7 Satzpunkten. Im Besonderen baute die Mannschaft auf die herausragende Leistung des Schützen Sven Giesa, welcher in jedem Match seine Klasse unter Beweis stellte, wodurch die dritte Begegnung gegen den TSV Jahn Freising mit 0:6 Punkten deutlich gewonnen wurde. Beim letzten Kampf vor der Pause schoss das Trio gegen die Mannschaft des 1. Münchner Bogenschützen Clubs, welche gegen die Reutlinger nochmal alles aus sich raus holten und jede Passe knapp für sich entscheiden konnten, was zu einem 0:6 Sieg für das bayrische Team führte.

Weiterlesen: 4. Platz in der 2. Bundesliga Süd

An alle Mitglieder der PSV Sportbogenschützen


Am Donnerstag 18.Februar 2016 findet unsere Abteilungsversammlung im Gasthaus Alteburg (zwischen RT und Gönningen) statt. Start ist um 19:00 Uhr und es geht ca. bis 22 Uhr. Die Agenda haben alle SBS-Mitglieder per email erhalten und sie hängt auch im Vereinsheim aus.

Wir freuen uns auf Euer Kommen -

Viele Grüße

Euer Abteilungsausschuss

Christiane, Vanessa, Hans, Sascha & Engelbert

Bei der BZM 2016 waren wieder einige PSV Sportbogenschützen erfolgreich und durften auf's Treppchen klettern. Mit insgesamt 15 Teilnehmern waren die Sportbogenschützen dabei und davon standen 7 auf dem Treppchen. Mit vier ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen.

Am Sonntag, 29. November 2015 fand die Bezirksmeisterschaft in der Theodor Eisenlohrhalle in Nürtingen statt. Wie üblich waren morgens die Alters- und Damen/Herren-Klassen dran, am nachmittag dann die Schüler und Blankbogen-Schützen. Der Beginn des Wettkampfes war etwas holprig, nach dem Einschießen hatte die Ampelanlage bzw. deren Bedienung nicht ganz so funktioniert wie sie sollte, was zu leichter Verwirrung der Bogenschützen führte. Ab dann verlief der erste Durchgang bei entspannter "old-style"-Hintergrundmusik sehr diszipliniert - wie Bogenschützen es gewohnt sind. Nach einer kurzen Pause startete der zweite Durchgang, also die zweiten 30 Pfeile pro Schützen, und man merkte die Spannung, die bei manchem manche "Fahrkarte" verursachte. Die Töne aus den Lautsprechern, die zuvor ruhige Konzentrationsmusik von sich gaben, dudelten nun vom Ballermann-Hit bis zu Techno alles mögliche vor sich hin - was Schützen aber nichts ausmachen darf, sind sie doch normalerweise resistent gegen jegliche Umwelteinflüsse.

BZM2015Halle Gewusel

Erster Durchgang am Vormittag     (Bild: M.Heymanns)

Der erste Wettkampf ging um ca 13:00 Uhr zu Ende und die Sieger standen fest. Es dauerte noch einige Zeit, bis die Siegerehrung für die Vormittagsschützen stattfand und der PSV nutzte die Gelegenheit, das obligatorische Manschaftsfoto zu machen, denn die Schüler die am Nachmittag schossen, waren bereits eingetroffen und hatten die Bogenkontrolle bereits passiert.

Weiterlesen: Bezirksmeisterschaft in Nürtingen

Beim zweiten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd, der vom SSV Otterstadt ausgerichtet wurde, schossen die Schützen des PSV Reutlingen wie junge Götter und schoben sich noch kurz vor dem Jahreswechsel unter die besten drei in der Tabelle. Mit sechs gewonnen Begegnungen und lediglich einem verlorenen Match gegen den Tabellenführer FSG Tacherting 2 erzielte die Mannschaft des PSV Reutlingen ein Spitzenergebnis.

Von links: Diamantis Kokkinos, Sascha Anderseck, Sven Giesa und Jelena Gera.

Mit einer Fahrzeit von fast zwei Stunden waren vier Schützen des PSV Reutlingen zum zweiten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd angereist, Jelena Gera, Sven Giesa, Sascha Anderseck und Diamantis Kokkinos. Bereits im ersten Match gegen den 1. Münchner Bogenschützen Club  ging es zur Sache. Das Team mit der Aufstellung  Kokkinos, Gera und Giesa schossen die ersten fünf Begegnungen und gewannen nach zwei Unentschieden doch noch mit 4:6 Satzpunkten gegen das gegnerische Team. Beim zweiten Match gegen den Tabellenzweiten BC Villingen-Schwenningen schenkten sich die Konkurrenten keinen einzigen Ring bei allen Durchgängen. Erst im letzten Durchgang konnte das PSV Team sich klar absetzten und gewann mit 6:4 Satzpunkten. Souverän erkämpfte sich die Mannschaft die dritte Begegnung gegen SGi Ditzingen und gewann mit 7:1 Satzpunkten. Das letzte Match vor der Pause bestritt das Trio Infernale gegen den BS Neumarkt und gewann auch hier mit 6:4 Satzpunkten. Im fünften Match reichten der Mannschaft der PSV Sportbogenschützen drei Durchgänge aus, um gegen den TSV Jahn Freising mit 6:0 Satzpunkten zu brillieren.

Weiterlesen: 3. Platz in der 2. Bundesliga Süd

Die 2.Mannschaft der Sportbogenabteilung des PSV Reutlingen ist am Sonntag 15.11. in die neue Liga-Sasion gestartet. Mit einem klaren 4.Platz hat die Manschaft eine sehr gute Position für die nächsten drei Wettkämpfe.

Am Sonntag um 09:30 Uhr begann pünktlich das Einschießen in der zwei Tage zuvor erst fertig gestellten, neuen Bogenhalle des SV Essendorf. Nach anfänglicher Konfusion, wann der erste Schütze nun an die Schießline darf, wurde der Mannschaft durch den ersten Gegner dem SV Villingendorf klar gemacht, dass es auch in der Landesliga schnell zur Sache geht. Unter 50 Ringen reicht's halt nicht, einen Satz geschweige denn ein Match zu gewinnen. Die Reutlinger gaben das erste Match auch gleich mal mit 1:7 ab. Im zweiten Match gegen den SV Kirchberg war die anfängliche Niederlage aber schnell verdaut und das Team bestehend aus den Schützen Roland Schmidt, Christos Fanartzis und Engelbert Epple drehte nach der ersten Passe das Match um. Über die volle Länge von 5 Sätzen gewann Reutlingen das Match mit 7:3.

LaLi 15 11 2015

vorne: Roland Schmidt, links: Christos Fanartzis, schießend: Engelbert Epple (Bild: D.Kokkinos)

Das dritte Match gegen den Aufsteiger Dürmettingen wurde dann klar mit 6:2 gewonnen und vor der Pause stand dann das Lieblings-Derby an: Reutlingen 2 gegen Kirchentellinsfurt 1. Hochmotiviert wollte man das Ding natürlich gewinnen und die erste Passe mit 59 Ringen gab natürlich einen echten Kick. Die drei Schützen der Bogenwelt blieben in den folgenden Sätzen unter ihren Möglichkeiten und Reutlingen hatte einen echten "Flow" mit weiteren 55 und 56 Ringen, womit die zwei Matchpunkte klar mit 6:0 Satzpunkten an Reutlingen ging. Die Mannschaft lag in der Pause auf Platz 2 in der Gesamtwertung.

Weiterlesen: Guter Start in die Landesliga

Madeby fold

Bayer Logo zusammengebastelt

Mollenkopf CMYK

relaunch logo bogenwelt schwarz

Lust selbst mal Pfeil und Bogen zu schießen?

Infos zum Schnupperschießen und unser Flyer