Neuigkeiten

Info des Gesamtvereins

An alle Mitglieder der Abteilung Sportbogen:


Einladung zur Abteilungsversammlung 2018

Ort:      Gaststätte Sportpark, An der Kreuzeiche 2, 72762 Reutlingen

Datum: 22. Februar 2018

Beginn: 19:30 Uhr

A G E N D A

19:30 Begrüßung

19:35 Rückblick 2017

20:00 Kassenbericht 
anschließend: Bericht Kassenprüfer

20:15 Sportbericht

20:30 Bericht Jugendleiter
anschließend: Entlastungen Abteilungsleiter und Ausschuss

20:45 Neuwahl Kassier

21:00 Anträge

         - P A U S E -

21:30 Ausblick

22:00 Sonstiges / Ausklang [alle]

22:30 ca. ENDE der Veranstaltung

Anträge: Können bis 19.2. eingereicht werden (email an )

Wir würden uns über ein reges Interesse an der Abteilungsversammlung sehr freuen

Viele Grüße

Engelbert Epple
Abteilungsleiter
PSV Sportbogenschützen

 

Der letzte Wettkampf der 2. Bundesliga Süd fand vor heimischem Publikum in der Dietweg Sporthalle in Reutlingen statt. Mit der Platzierung im Mittelfeld ist der Verbleib in der Liga gesichert. Der Traum vom Aufstieg ging für den 1. Münchner BSC in Erfüllung, während die SK Fellbach-Schmiden und SG Eichenlaub Pressath dem Abstieg ins Auge sehen müssen.

 Team der 2. Bundesliga Süd (Von links: Diamantis Kokkinos, Julia Böhnke, Christos Fanartzis, Sven Giesa und Miodrag Atanaskovic)

Viel Spannung und Ungewissheit bis zur letzten Passe. Wer die Tabelle verfolgte konnte kaum auf seinem Platz sitzen bleiben, so nah waren die Mannschaften beieinander und keine war vor dem Abstieg sicher. Das formulierte Ziel für den letzten Wettkampf in der zweiten Bundesliga war der Verbleib in der Liga, das heimliche Traumziel der Aufstieg und nebenbei die unausgesprochene Angst vor dem noch möglichen Abstieg. Kaum 2 Satzpunkte trennen die Mannschaften auf den letzten vier Plätzen der Tabelle voneinander. Mit einem Satzpunkt Unterschied und der besseren Differenz liegt der PSV Reutlingen am Ende auf dem 5. Platz gefolgt vom 1. BSC Karlsruhe, welcher punktgleich mit der Mannschaft des SK Fellbach-Schmiden ist, allerdings auch hier mit der besseren Satzdifferenz.

 60 zu 55 Ringen - Die Welzheimer bleiben unbezwingbar

Zu Beginn des Wettkampfs musste das Team, bestehend aus Diamantis Kokkinos, Christos Fanartzis, Julia Böhnke, Sven Giesa und Miodrag Atanaskovic, gegen die direkte Konkurrenz ran. Die vier Matches gegen den TS 1861 Bayreuth, 1. Münchner BSC, FSG Tachertingen und die SGi Welzheim gingen alle unglücklich verloren und selbst die Einwechselung neuer Schützen ins Team konnte nichts verändern. Erst nach der Pause konnte sich das Team erneut motivieren und die ersten notwendigen Punkte für sich verbuchen. Die Begegnung gegen das erstarkte Team vom SK Fellbach-Schmiden wurde mit 6:4 Satzpunkten gewonnen, wodurch auch die Stimmung im Team und in der Halle sich verbesserte. Gegen den direkten Verfolger 1. BSC Karlsruhe gelang der Mannschaft ein Unentschieden mit 5:5 Satzpunkten, um am Ende gegen das Team vom SG Eichenlaub Pressath nochmal die Halle in Flammen zu setzen mit einem deutlichen Ergebnis von 7:1 Satzpunkten.

 

Team der Landesliga (Von links: Janet Müller, Georgia Dimitriadou, Selina Floten. Es fehlen hier Bernd Müller, Melisa Düzgünoglu, und Carlo Schuparra)

Für die Mannschaft in der Landesliga Süd verlief die Liga nicht wie erhofft. Mit dem letzten Platz in der Tabelle steigt die Mannschaft in die Bezirksoberliga ab. Eine kleine Hoffnung bleibt allerdings, wenn das Team in der Bezirksoberliga gewinnt und den Relegationskampf erfolgreich abschließt, dann währt der Abschied aus der Landesliga nur kurz und alles bleibt beim Status quo. Die befreundete Mannschaft vom BWT Kirchentellinsfurt steigt mit einem Vorsprung von 4 Satzpunkten in die nächste Liga auf.

Der PSV Reutlingen bedankt sich bei den zahlreichen Helfern und Helferinnen auch aus den anderen Abteilungen!

Hier die Ergebnisse der 2. Bundesliga Bogen Süd.

Hier die Ergebnisse der Landesliga Süd.

 (akk)

 

 

Am Sonntag 28.Januar 2018 fand in Weilheim (Teck) die Rückrunde der Bezirksoberliga (BoL) statt. Die PSV Sportbogenschützen waren in diesem Jahr gleich mit zwei PSV Mannschaften in dieser Liga vertreten: PSV 3 und PSV 4. In den Bezirksligen ist das noch erlaubt, ab der Landesliga (eine Liga über der BoL) geht das nicht mehr.

Nach unserem ersten Wettkampftag am 17.12.2017 lagen die dritte Manschaft auf Platz 5 und der PSV 4 auf Platz 7. Das Ziel des PSV 3 war, einen Relegationsplatz zu erreichen - also mindestens Platz 2. Ziel der vierten Mannschaft: Das Freilos in dieser Liga zu halten und drin zu bleiben. PSV 4 wäre normalerweise in der Bezirksliga A gestartet.

PSV 4 (links: Benjamin Klett) gegen PSV 3 (rechts: Bernd Müller) - Bild: Miodrag Atanaskovic

In der Rückrunde, also dem zweiten und letzten Wettkampftag ging es dann heiß her, denn die Tabelle war noch sehr eng - abgesehen vom Spitzenreiter BS Laichinger Alb, die 6 Matchpunkte vor dem PSV 3 lagen. Das an einem Tag einzuholen ist fast nicht möglich. Besser sah es beim Abstand zum Zweitplatzierten, dem BSV Steinlachtal aus. Hier galt es 3 Punkte aufzuholen. Dieses Ziel hatten sich aber auch die anderen gesteckt...

Weiterlesen: Spannende Matches in der Bezirksoberliga

Am 3. Februar (Samstag) findet der letzte Wettkampf der 2. Bundesliga statt. Als Vorkampf für das erste Februarwochenende ist der Landesligawettkampf geplant. In beiden Ligen ist eine Mannschaft des PSV Reutlingen vertreten.

Wettkampfbeginn in der Landesliga ist 9:30 Uhr.

Wettkampfbeginn 2. Bundesliga Süd ab 13:30 Uhr.

In der Dietweg-Halle, Carl-Diem-Straße 130, 72760 Reutlingen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, packende Matches und spannende Ergebnisse liefern unsere beiden Bogenmannschaften, die Unterstützung durch Publikum brauchen!

 

Beim ersten Ligawettkampf nach der Winterpause verlief der Wettkampf für die Schützen des PSV Reutlingen mehr als erfolgreich. Mit dem fünften Platz nach dem dritten Wettkampftag, schiebt sich der PSV ins Mittelfeld der Liga und attackiert die Spitze.

Beim dritten Wettkampf der 2. Bundesliga Süd am zweiten Januarwochenende fuhr die Mannschaft in Richtung Bayreuth, um dort ihre gute Position in der Liga auszubauen. Die ersten drei Matches gegen die Spitzengegner Welzheim und Tachertingen und den 1. Münchner BSC gingen verloren. Im weiteren Verlauf des Wettkampfs lies das Team, bestehend aus Diamantis Kokkinos, Christos Fanartzis, Julia Böhnke, Sven Giesa und Miodrag Atanaskovic, nichts mehr anbrennen. Die Begegnung gegen den 1. BC Karlsruhe und den TS 1861 Bayreuth gewann die Mannschaft mit 6:2 Satzpunkten. Gegen den Tabellenletzten SK Fellbach Schmieden gelang ein souveränes 6:0 Ergebnis. Das letzte Match am Tag gegen den SG Eichenlaub Pressath endete mit einem Unentschieden und dem fünften Platz in der Gesamtwertung.

Der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga steht somit außer Frage und durch die Besonderheit, dass weder das Team Tachertingen noch die unbezwingbaren Welzheimer aufsteigen können, schielt die Mannschaft in Richtung der ersten Bundesliga. Sowohl der 3. und der 4. Platz der 2. Bundeliga können aufsteigen und zwischen dem Aufstieg stehen nur noch der letzte Wettkampf vor heimischen Publikum in Reutlingen und die beiden Teams München und Bayreuth.  

Für die Rückkehr in die 1. Bundesliga benötigt das Team am 3. Februar (Samstag) Unterstützung. Der Wettkampf der Bundesliga findet ab 14 Uhr in der Dietweg-Halle, Carl-Diem-Straße 130, 72760 Reutlingen statt. Als Vorkampf für das erste Februarwochenende ist der Landesligawettkampf geplant. Auch hier ist eine Mannschaft des PSV Reutlingen vertreten, Wettkampfbeginn ist 9:30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, packende Matches und spannende Ergebnisse liefern unsere beiden Bogenmannschaften, die Unterstützung durch Publikum brauchen.

Hier die Ergebnisse der 2. Bundesliga Süd.

 

Madeby fold

Bayer Logo zusammengebastelt

Mollenkopf CMYK

relaunch logo bogenwelt schwarz

Lust selbst mal Pfeil und Bogen zu schießen?

Infos zum Schnupperschießen und unser Flyer