Beim zweiten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd, der vom SSV Otterstadt ausgerichtet wurde, schossen die Schützen des PSV Reutlingen wie junge Götter und schoben sich noch kurz vor dem Jahreswechsel unter die besten drei in der Tabelle. Mit sechs gewonnen Begegnungen und lediglich einem verlorenen Match gegen den Tabellenführer FSG Tacherting 2 erzielte die Mannschaft des PSV Reutlingen ein Spitzenergebnis.

Von links: Diamantis Kokkinos, Sascha Anderseck, Sven Giesa und Jelena Gera.

Mit einer Fahrzeit von fast zwei Stunden waren vier Schützen des PSV Reutlingen zum zweiten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd angereist, Jelena Gera, Sven Giesa, Sascha Anderseck und Diamantis Kokkinos. Bereits im ersten Match gegen den 1. Münchner Bogenschützen Club  ging es zur Sache. Das Team mit der Aufstellung  Kokkinos, Gera und Giesa schossen die ersten fünf Begegnungen und gewannen nach zwei Unentschieden doch noch mit 4:6 Satzpunkten gegen das gegnerische Team. Beim zweiten Match gegen den Tabellenzweiten BC Villingen-Schwenningen schenkten sich die Konkurrenten keinen einzigen Ring bei allen Durchgängen. Erst im letzten Durchgang konnte das PSV Team sich klar absetzten und gewann mit 6:4 Satzpunkten. Souverän erkämpfte sich die Mannschaft die dritte Begegnung gegen SGi Ditzingen und gewann mit 7:1 Satzpunkten. Das letzte Match vor der Pause bestritt das Trio Infernale gegen den BS Neumarkt und gewann auch hier mit 6:4 Satzpunkten. Im fünften Match reichten der Mannschaft der PSV Sportbogenschützen drei Durchgänge aus, um gegen den TSV Jahn Freising mit 6:0 Satzpunkten zu brillieren.

 

Die Mannschaft im Wettkampf in der 2. Bundesliga Süd

Beim sechsten Match gegen den Gastgeber SSV Otterstadt wechselte die Mannschaft Gera gegen Anderseck aus. Gleich die erste Passe war ein Unentschieden, jedoch wendete sich das Blatt zu Gunsten der Reutlinger Schützen, welche die folgenden Passen klar für sich entscheiden konnten und das Match mit 6:4 Satzpunkten gewannen. Bei der letzten Begegnung gegen den Tabellenführer FSG Tacherting 2, wechselte die Mannschaft ein letztes Mal und setzte Gera, Anderseck und Giesa. Trotz guter 57 Ringe in jeder Passe verlor die Mannschaft mit 6:0 Satzpunkten gegen einen kaum bezwingbaren bayrischen Gegner. Mit insgesamt 18:10 Punkten liegt der PSV Reutlingen nur knapp zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten BC Villingen-Schwenningen und weitere drei Punkte hinter dem Tabellenführer FSG Tacherting 2. Mit einer überragenden Leistung beendet die Mannschaft der PSV Sportbogenschützen das Sportjahr 2015 und platziert sich optimal für den dritten Wettkampf im neuen Jahr am 9. Januar in Langenpreising.

Hier die Ergebnisse der 2. Bundesliga Süd.

 

Madeby fold

Bayer Logo zusammengebastelt

Mollenkopf CMYK

relaunch logo bogenwelt schwarz

Lust selbst mal Pfeil und Bogen zu schießen?

Infos zum Schnupperschießen und unser Flyer