Der letzte Wettkampf der 2. Bundesliga Süd fand vor heimischem Publikum in der Dietweg Sporthalle in Reutlingen statt. Mit der Platzierung im Mittelfeld ist der Verbleib in der Liga gesichert. Der Traum vom Aufstieg ging für den 1. Münchner BSC in Erfüllung, während die SK Fellbach-Schmiden und SG Eichenlaub Pressath dem Abstieg ins Auge sehen müssen.

 Team der 2. Bundesliga Süd (Von links: Diamantis Kokkinos, Julia Böhnke, Christos Fanartzis, Sven Giesa und Miodrag Atanaskovic)

Viel Spannung und Ungewissheit bis zur letzten Passe. Wer die Tabelle verfolgte konnte kaum auf seinem Platz sitzen bleiben, so nah waren die Mannschaften beieinander und keine war vor dem Abstieg sicher. Das formulierte Ziel für den letzten Wettkampf in der zweiten Bundesliga war der Verbleib in der Liga, das heimliche Traumziel der Aufstieg und nebenbei die unausgesprochene Angst vor dem noch möglichen Abstieg. Kaum 2 Satzpunkte trennen die Mannschaften auf den letzten vier Plätzen der Tabelle voneinander. Mit einem Satzpunkt Unterschied und der besseren Differenz liegt der PSV Reutlingen am Ende auf dem 5. Platz gefolgt vom 1. BSC Karlsruhe, welcher punktgleich mit der Mannschaft des SK Fellbach-Schmiden ist, allerdings auch hier mit der besseren Satzdifferenz.

 

 60 zu 55 Ringen - Die Welzheimer bleiben unbezwingbar

Zu Beginn des Wettkampfs musste das Team, bestehend aus Diamantis Kokkinos, Christos Fanartzis, Julia Böhnke, Sven Giesa und Miodrag Atanaskovic, gegen die direkte Konkurrenz ran. Die vier Matches gegen den TS 1861 Bayreuth, 1. Münchner BSC, FSG Tachertingen und die SGi Welzheim gingen alle unglücklich verloren und selbst die Einwechselung neuer Schützen ins Team konnte nichts verändern. Erst nach der Pause konnte sich das Team erneut motivieren und die ersten notwendigen Punkte für sich verbuchen. Die Begegnung gegen das erstarkte Team vom SK Fellbach-Schmiden wurde mit 6:4 Satzpunkten gewonnen, wodurch auch die Stimmung im Team und in der Halle sich verbesserte. Gegen den direkten Verfolger 1. BSC Karlsruhe gelang der Mannschaft ein Unentschieden mit 5:5 Satzpunkten, um am Ende gegen das Team vom SG Eichenlaub Pressath nochmal die Halle in Flammen zu setzen mit einem deutlichen Ergebnis von 7:1 Satzpunkten.

 

Team der Landesliga (Von links: Janet Müller, Georgia Dimitriadou, Selina Floten. Es fehlen hier Bernd Müller, Melisa Düzgünoglu, und Carlo Schuparra)

Für die Mannschaft in der Landesliga Süd verlief die Liga nicht wie erhofft. Mit dem letzten Platz in der Tabelle steigt die Mannschaft in die Bezirksoberliga ab. Eine kleine Hoffnung bleibt allerdings, wenn das Team in der Bezirksoberliga gewinnt und den Relegationskampf erfolgreich abschließt, dann währt der Abschied aus der Landesliga nur kurz und alles bleibt beim Status quo. Die befreundete Mannschaft vom BWT Kirchentellinsfurt steigt mit einem Vorsprung von 4 Satzpunkten in die nächste Liga auf.

Der PSV Reutlingen bedankt sich bei den zahlreichen Helfern und Helferinnen auch aus den anderen Abteilungen!

Hier die Ergebnisse der 2. Bundesliga Bogen Süd.

Hier die Ergebnisse der Landesliga Süd.

 (akk)

 

 

Madeby fold

Bayer Logo zusammengebastelt

Mollenkopf CMYK

relaunch logo bogenwelt schwarz

Lust selbst mal Pfeil und Bogen zu schießen?

Infos zum Schnupperschießen und unser Flyer